Digitaler New Work Salon

Sei beim virtuellen New Work Salon dabei –

an jedem ersten Donnerstag im Monat.

Seit einigen Jahren nun schon gibt es die „analogen“ New Work Salons: Veranstaltungen in verschiedenen Städten, von Berlin aus in das ganze Bundesgebiet.

Aber ich möchte Dir noch mehr anbieten – ortsunabhängiger, digitaler, moderner: Den Digitalen New Work Salon! Jeden Monat, (fast) immer am ersten Donnerstag.

Der Digitale New Work Salon finden virtuell statt, kostet nichts und Du musst auch nirgendwo hinkommen, sondern Dich einfach nur ins Webinar einwählen – wo auch immer Du gerade bist.

Wenn Du Dich für den virtuellen New Work Salon interessierst, …

…dann trage Dich einfach in den Verteiler ein. Du bekommst dann jeden Monat eine Einladung, in der Du erfährst, was das Thema ist und wer Dich erwartet.

Wenn Du dabei sein willst, ist das ganz einfach! Alles, was Du wissen musst, steht in der Einladung.

Aktuelle Termine

7. Mai 2020 – 20 Uhr | Nils und Anna Schnell: New Work international - Erfahrungen und Learnings aus 36 Ländern

Anna und Nils Schnell bezeichnen sich als „New Work Shaper“ und arbeiten als Coaches im Bereich New Work. Bereits zwei Mal haben sie sich auf eine „moderne Walz“ begeben, ihre #ModernWorkTour. In 36 Ländern haben sie mit mehr als 120 Unternehmen zusammengearbeitet und sich ausgetauscht. Dabei ging es für sie von Deutschland in den Balkan, nach Asien, Australien, über den Nahen Osten bis nach Afrika. Im Rahmen des Digitalen New Work Salons erzählen sie von ihrer Reise, geben Einblick, was sie dabei erlebt und gelernt haben und was Deutschland von den Erfahrungen anderer Länder im Bereich Neuer Arbeit lernen kann.

Anna und Nils Schnell, Mowomind

Interesse? Dann trage Dich oben in den Verteiler ein!

4. Juni 2020 – 20 Uhr | Lydia Schültken: #Workhacks oder: Wie man gut in nachhaltige Veränderung kommt

Wir sind derzeit mehr denn je gefragt, unsere Gewohnheiten zu ändern und uns flexibel zu zeigen – das wird gerade sehr stark von außen vorgegeben. Dabei gibt es Gewohnheiten, die uns nicht gut tun und die wir auch aus eigenem Interesse verändern könnten/sollten. Und wie geht das am Besten? Zum Beispiel mit „Workhacks“, kreativen und agilen Interventionen, die minimalinvasiv daherkommen. Lydia Schültken hat mit ihrem Workhacks-Team mehr als 80 Teams bei solchen konkreten, kleinschrittigen Veränderungen begleitet und dabei viel über Veränderung gelernt. An diesem Abend wird sie ihr Wissen teilen, wie man seine Arbeit „hacken“ kann und wie nachhaltige Veränderung in disruptiven Zeiten gelingen kann. 

Lydia Schültken, Workhacks 

Interesse? Dann trage Dich oben in den Verteiler ein!

2. Juli 2020 – 20 Uhr | Kathrin Hartmann: Remote Work nach Corona - Wie können wir mit unseren Erfahrungen die Zukunft gestalten?

Vor einem Jahr kündigte der Gesetzgeber noch einen gesetzlichen Anspruch auf die Arbeit im Home-Office an – doch statt eines Gesetzes kam Corona. Wir wollen bei diesem Digitalen New Work Salon gemeinsam einen Blick darauf werfen, wie die Zukunft von Remote Work nach Corona aussehen könnte. Rechtsanwältin Kathrin Hartmann gibt einen Einblick in Regelungs- und Gestaltungsspielräume insbesondere im Hinblick auf die Grenzen der Arbeitsgesetze und der aktuellen Rechtsprechung des EuGH zur Arbeitszeiterfassung. Gemeinsam werden wir dies mit unseren Erfahrungen aus der Corona-Home-Office-Zeit abgleichen und in Einklang mit den Bedürfnissen für die Post-Corona-Zeit bringen.

Kathrin Hartmann, Culture Your System

Interesse? Dann trage Dich oben in den Verteiler ein!

Hast Du Lust, auch einen Digitalen New Work Salon mit mir zu machen?

Ich lade Dich ein, einen virtuellen New Work Salon mit mir zu machen!

Gibt es ein Thema, das Du gern mit meiner Community diskutieren möchtest? Eine Methode, die Du ausprobieren möchtest? Oder einfach nur Lust, mal ein digitales Veranstaltungsformat zum Thema New Work zu machen?

Dann schick mir einfach eine Anfrage und hecken zusammen was aus!

Werde Teil der Community: